Ratgeber: Abstrakte Gemälde in Berlin kaufen

Diana Achtzig: Eizelle, Ölfarbe auf Leinwand, 80 x 80 cm, 2012 Prenzlauer Berg Berlin, 1.600 €
Diana Achtzig: Eizelle, Ölfarbe auf Leinwand, 80 x 80 cm, 2012 Prenzlauer Berg Berlin, 1.600 €
Diana Achtzig: Zellteilung, Ölfarbe auf Leinwand, 80 x 80 cm, 2017 Prenzlauer Berg Berlin, 1.200 €
Diana Achtzig: Zellteilung, Ölfarbe auf Leinwand, 80 x 80 cm, 2017 Prenzlauer Berg Berlin, 1.200 €
Diana Achtzig: Zellbildung, Ölfarbe auf Leinwand, 60 x 50 cm, 2016 Prenzlauer Berg Berlin, 700 €
Diana Achtzig: Zellbildung, Ölfarbe auf Leinwand, 60 x 50 cm, 2016 Prenzlauer Berg Berlin, 700 €

Abstrakte Ölbilder in einer Berliner Galerie kaufen

Abstrakte Ölgemälde oder Acrylbilder auf Leinwand werten Ihre Wohn- und Geschäftsräume stilvoll auf. Die Kunstwerke werden das Ambiente Ihrer Räumlichkeiten deutlich veredeln und Sie werden bei Besuchern oder Kunden einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Die abstrakten Bilder mit Ölfarben sind aus der Malerei des 20. Jahrhunderts hervorgegangen. Charakteristisch für diese Form der abstrakten Kunst ist ein „gegenstandsloser Effekt“, verbunden mit einem einzigartigen Konzept oder der speziellen Lesart eines Künstlers und der ernsthaften Auseinandersetzung einer zu bearbeitenden Problemstellung. Sofern im Ratgeber die Rede von Einzelstücken ist, sind immer handgemalte Unikate gemeint.

Man spricht von abstrakter Komposition, wenn sich ein Gemälde völlig losgelöst vom Bezug zu realen Personen, möglichen Gegenständen oder naturalistischer Abbildung versteht. Die Künstler abstrakter Werke nutzen verschiedene technische und visuelle Mittel. Dabei wird eine Gegenständlichkeit der Ölmalerei strikt vermieden. In der Regel wird heute eine fertige Ölfarbe aus der Tube verwendet und mit dem Pinsel, Lappen oder Schwamm auf die Leinwand aufgetragen. Seit einigen Jahren kommt der Spachtel vermehrt auf dem vorbereiteten Malgrund zum Einsatz.

Mit der Spachteltechnik entstehen auf der Leinwand tolle neue Farbeffekte und reizvolle Oberflächenstrukturen. Auf diese Weise hergestellte Ölbilder bestehen aus mehreren Farbschichten von Ölfarbe, die mithilfe eines Spachtels auf der grundierten Leinwand entlang gezogen wird. Der berühmte und anerkannte Künstler Gerhard Richter entwickelte für seine großformatigen Bilder sogar eine Rakeltechnik. Hier wird eine Art überdimensionaler Metallspachtel langsam und gleichmäßig über die ganze Fläche der meist auf dem Boden liegenden Leinwand geführt. Als einer der wichtigsten abstrakten Maler gilt auch Günther Hornig aus der vormaligen DDR, der mit Gerhard Richter zusammen studierte. Günther Hornig beschäftigte sich mit abstrakten Formen, die er oft durchbrach. Seine auffällig starke Farbigkeit, die im hohen Kontrast zum „grauen SED-Arbeiterland“ stand, sollte hier nicht ungenannt bleiben.

Bei den heutigen modernen Ölbildern, die auf dem Kunstmarkt erhältlich sind, finden sich vermehrt altmeisterliche Formen der klassischen Ölmalerei wieder. Mit einem Farbenbinder-Medium und verschiedenen Pigmenten wird die Ölfarbe zunächst angerührt, um dann auf die vorgrundierte Leinwand aufgebracht zu werden. In Berlin und insbesondere im Prenzlauer Berg werden wertvolle Gemälde von ganz unterschiedlich arbeitenden Künstlern in verschiedenen Galerien angeboten. Hier lassen sich gute Preise für hervorragende Ölbilder auf Leinwand aushandeln.

Abstrakte Ölbilder im Museum kaufen

Abstrakte Originalgemälde können Sammler außerdem im „Museum der Berliner Schule“ käuflich erwerben. Das Museum hatte als die „Galerie Amsterdam“ bereits 1990 in der niederländischen Hauptstadt seinen Anfang genommen. Stets war der Verkauf abstrakter Kunst fester Bestandteil des Galerieprogramms. Nach knapp zwei Dekaden erfolgreichen Betriebs zog die Galerie im Jahr 2009 nach Berlin-Mitte und es entstand die „Achtzig-Galerie für zeitgenössische Kunst“. Heute residiert die Kunstgalerie im Berliner Prenzlauer Berg und wurde um ein Museum für abstrakte und gegenständliche Malerei der Gegenwart erweitert.

Die erste Geschäftsgründung 1990 und das daraus resultierende betriebswirtschaftliche Know-how des Managements der Galerie schufen die idealen Voraussetzungen für den Erfolg der Museumsgründung. Kunstbegeisterte und Sammler profitieren somit von unserer langjährigen Erfahrung und können sich auf fundierte Beratung verlassen. Viele Kunden aus aller Welt besuchen das Museum der Berliner Schule gerne, um hochwertige Acryl- und Ölgemälde abstrakter Kunst einzukaufen. Hier finden Sie eine ausgesprochen vielfältige Auswahl von einzigartigen Originalen. Unsere erstklassigen Referenzen über unzählige Bildverkäufe seit 1990 sprechen für sich.

Abstrakte Ölgemälde und Acrylbilder auf Leinwand erhalten Sie in dieser Berliner Kunstgalerie. Exquisite Originalwerke in jeder Preislage werden Ihnen hier zum Kauf angeboten. Das Besondere an dem Konzept des Museums ist, dass ein Interessent ein Gebot für ein abstraktes Ölbild abgeben kann. In unseren lichtdurchfluteten, in Weiß gehaltenen Galerieräumen herrscht eine angenehme wie ruhige Atmosphäre und es werden nur authentische Künstler zum Verkauf angeboten. Erkunden Sie unsere Galerie im Prenzlauer Berg und suchen Sie sich ein passendes abstraktes Bild auf Leinwand zum Kaufen aus. Sie unterstützen mit jedem Kauf einen studierten Künstler unseres „Museums der Berliner Schule“. Lesen Sie in unserem Ratgeber Wissenswertes über abstrakte Kompositionen sowie die Gemäldemalerin Diana Achtzig und den Ölmaler Van de Amoste.