Art Investment Beratung - Kunst als eine sichere Kapitalanlage

Wer kauft ein Art Investment?
Die abstrakten Ölbilder auf Leinwand von jungen Künstlern der Berliner Universität der Künste (die frühere Hochschule der Künstle Berlin, HdK) werden von Notaren und Anwälten als Wertanlage in der Achtzig-Galerie für zeitgenössische Kunst gekauft.

Auch eine Kassiererin kauft sich für Ihre Erbschaft abstrakte Ölbilder auf Leinwand von jungen Künstlern der UdK Berlin. Der Postbote hingegen legt sein Geld in erotische Zeichnungen auf Papier an. Selbst eine Rentnerin legt ihr Geld in gegenständliche Ölbilder auf Leinwand an.

Ein Unternehmer kauft abstrakte und gegenständliche Ölbilder auf Leinwand aber auch Skulpturen als Art Investment.

Steigende Zahlen im Art Investment Bereich
Die Analyse bei Artprice zeigt deutlich dass weltweit 8,8 Milliarden Euro im Jahr 2013 auf Kunstauktionen umgesetzt wurden. Deutschland belegt Platz 5 mit 152 Millionen Euro Umsatz im Bereich Art Investment.

Warum legt man sein Geld in ein Art Investment an?
Ein Milliardenverlust ereilte die Anleger auf dem Börsenparkett, somit wird dort nun sehr viel weniger Kapital angelegt. Der Ausweg ist die Kapitalstreuung, denn das ist immer sinnvoll, falls es wieder Berg ab geht mit der Börse und keine gute und preiswerte Immobilie mehr zu finden ist.

Die Art Investment Anlage gibt es schon seit 40 Jahren!
Betrachtet man die Wertentwicklung bzw. Wertsteigerung von Kunstwerken in den letzten 40 Jahren, so lässt sich Folgendes festhalten: Kaum eine andere Anlageart wie im Art Investment hat es vermocht, ein einmal eingesetztes Kapital so nachhaltig zu vervielfachen. Der Wertzuwachs bei Kunstwerken und im Bereich Art Investment ist stets konstant und er bringt auch dann noch eine erstaunliche Rendite, wenn andere Anlageprodukte aufgrund wirtschaftlicher Krisenmomente hohe Verluste schreiben.

Renditesichere Immobilien gibt es jetzt nicht mehr!
Galt es lange Zeit als renditesicher in Immobilien zu investieren, so zeigen die aktuellen Entwicklungen z.B. in den USA, Deutschland und Spanien, wie schnell dieser Markt einbrechen kann: Kapitalanleger kauften Wohnungen mit dem Ziel einer renditeträchtigen Vermietung, doch wurde das tatsächliche Renditepotenzial dieser Investments von den Experten ganz falsch eingeschätzt. Der Wertzuwachs erwies sich nicht nur als nicht nachhaltig, sondern die versprochene Rendite verwandelte sich letztlich in Verlust. Ein Schaden, der in seiner Gesamtheit die Mehrmillionengrenze im Kapitalanlagebereich weit überschritten hat.

Das Art Investment kann als stabil eingestuft werden!
Im Bereich Art Investment sind die Zahlen bis heute stabil. Gerade in der Achtzig-Galerie für Gegenwartskunst in Berlin Mitte gibt es sehr viele junge Künstler die von der UdK Universität der Künste Berlin stammen. Auch einige internationale Künstler von sehr guten Universitäten hat diese Kunstgalerie anzubieten. Alle diese jungen Künstler konnten ihre Kunstwerke erfolgreich durch die Achtzig-Galerie in Berlin verkaufen. Fragen Sie in der Achtzig-Galerie für zeitgenössische Kunst in Berlin Mitte nach einer Art Investment Beratung.

Die Verwaltungsgebühren und Provisionen fressen den Gewinn auf?
Nein, das erwartet Sie nicht bei einer Art Investment Beratung! Mit einem ähnlichen, letztlich ebenso unhaltbaren, Renditeversprechen im Bereich Immobilien sind jahrelang die Berater der Versicherungen an ihre Kunden herangetreten. Sie versprachen einen Renditezuwachs, der nach dem Kauf des beworbenen Produkts jedoch meist nur selten eintrat. Die geringe Rendite, die - eventuell - über Jahrzehnte hatte erwirtschaftet werden können, wurde in der Regel durch Verwaltungsgebühren und Provisionen wieder aufgefressen.

Die Schweizer Privatbanken warben ihre Kunden jahrelang sogar mit einer absoluten Rendite. Vielen Anlegern wurde erst im Nachhinein klar, dass diese letztlich nur dann Gültigkeit besitzen sollten, wenn der Anleger auch zu einem absoluten Risikoeinsatz seines gesamten Kapitals bereit war. Wer dieses Risiko nicht eingehen wollte, musste sich mit acht Prozent Gewinnzuwachs bescheiden und auch diese acht Prozent konnten vielfach nicht erreicht werden.

Die deutsche Künstler im Art Investment
Dieses Risiko haben Sie im Bereich Art Investment und mit deutschen Künstlern nicht, denn diese werden weltweit gut verkauft. Der Sammler kauf ein Kunstwerk für 1.000 € und wartet 4 bis 5 Jahre ab, um es dann weiter zu verkaufen und dann steht jedes Bild bei ca. 6.000 €- 9.000 €. Das sind doch Gewinnerwartungen die Ihren Wert steigern im Bereich Art Investment.

Das Börsenparkett oder Art Investment?
Ein Milliardenverlust ereilte die Anleger auf dem Börsenparkett. Nicht erst seit der Finanzkrise und dem Zusammenbruch der internationalen Aktienbörsen häufen sich die Berichte über horrende Verluste durch den Verfall von Aktien, die dem Anleger einst als Renditewunder verkauft worden waren. Und auch wenn man von den negativen Erdrutschverlusten, die in Folge der Finanzkrise das aktuelle nationale und internationale Börsenparkett auf eine beispiellose Art und Weise erschüttern, einmal absieht, sollte jedem Anleger bewusst sein, dass der Wert von Aktien keine Nachhaltigkeit besitzen kann! Das Börsengeschäft gehorcht dem Diktum des Spekulierens und Jonglierens mit abstrakten Werten, deren Verluste für den Anleger aber eine bittere Realität bedeuten. Fragen Sie in der Achtzig-Galerie für Gegenwartskunst nach einer Art Investment Beratung.

Renten- oder Versicherungsfonds oder Art Investment?
Die Zeit der Renten- oder Versicherungsfonds ist leider vorbei. Ein Ähnliches gilt für den Anlagetypus des Fonds, der dem Anleger gerne als Produkt für die ganze Familie in der Form eines Renten- oder Versicherungsfonds schmackhaft gemacht wurde. Oftmals wurde dem Kunden auch für diesen Anlageweg eine Verdoppelung des eingesetzten Kapitals in Aussicht gestellt, die sich jedoch auf Grund von Negativentwicklungen in den verschiedenen Investmentsektoren als nicht realisierbar erwies bzw. sich schließlich als äußerst gering ausnahm neben den auch hier fälligen hohen Gebühren und Abschlussprovisionen.

Die Geschichte zum Art Fund aus Luxemburg
Der Global Art Fund, eingeführt von der DG Bank Luxemburg S.A. im Jahr 2001, stellt den weltweit einzigen Kunstfond bis heute (2009) dar. Er soll Kunstinteressierten, die Möglichkeit geben, ihr Kapital auf dem Kunstmarkt gewinnbringend zu streuen und an einer großen Sammlung herausragender Kunstwerke zu partizipieren. Jedoch hat sich gezeigt, dass die mit der Betreuung dieses Fonds beauftragten Banker in der Vergangenheit oftmals das nötige Kunstverständnis vermissen ließen, so dass das Geld vielfach in solche Kunstwerke investiert wurde, die ihr Renditeversprechen letztlich nicht einlösen konnten.

Die von der Kunstexpertin Diana Achtzig angebotene Art Investment Beratung

kann Ihnen einen Ausweg aus dieser Investitionsmisere weisen, denn Kunst kann auch Rendite sein!

Wie hoch ist der Kapitaleinsatz bei einem Art Investment?
Im Portfolio unserer Experten finden Sie sowohl Kunstwerke, die einen geringen Kapitaleinsatz erfordern (ab 100 € - 1.000 €), als auch solche, die eine höhere Kapitalgabe (ab 1.000 - 5.000 €), (ab 5.000 - 10.000 €) und (10.000 - 40.000) voraussetzen: Gemeinsam ist all unseren Art Investment Produkten die gelungene Symbiose aus hohen Renditen und nachhaltiger Wertsicherung.

Die teuren Ölbilder von Tim Eitel und Matthias Weischer als Beispiel für einer Art Investment Beratung
Zwei kleine Beispiele zeigen wie folgt, dass die Rendite bei einer Versteigerung in den internationalen Auktionshäusern von Tim Eitels Werken auf 180.000 £ (Jahr: 2005; Quelle: Monopol, Magazin für Kunst und Leben, Ausgabe 03/06) geklettert ist. Der Sammler hat für ein Tim Eitel Ölbild etwa ab 7.000 € bis 8.000 € bezahlt. Diese Art der Rendite ist auf 6 Jahre nur mit einem Werk des Künstlers zu erzielen. Die Ölbilder des Malers Matthias Weischer sind auch auf einem goldenen Renditekurs, denn 2005 erbrachte eine einzige Arbeit von diesem deutschen Maler 300.000 €. Beide Maler gehören der Neuen Leipziger Schule an und werden weiter in den internationalen Auktionshäusern im Renditewert steigen. Doch hier gilt es nun die richtigen Künstler und die richtigen renditestarken Werke auszuwählen.

Art Investment Beratung mit einer Expertin
Falls Sie sich für eine Investition in ein Kunstwerk interessieren, besuchen Sie uns in Berlin Mitte in der Achtzig-Galerie für zeitgenössische Kunst und lassen Sie sich von uns ein fundiertes Angebot erstellen. Schnell werden Sie die Meinung unabhängiger Wirtschaftbeobachter wie Gabi Czöppan oder Edgar Quadt teilen, dass das Art Investment zu einer der aussichtsreichsten und gleichzeitig sichersten Anlagestrategien im Kapitalbereich unserer heutigen Zeit avanciert ist. Der Karriereaufstieg des New Yorker Kunstberaters Sanford Heller spricht gleichfalls für diese Art der Kapitalanlage mit erhöhter Rendite. Denn es kann nicht sein, das sich so viele Kunstsammler weltweit irren können. Oder?

In Berlin Mitte kümmern wir uns um Ihre zukunftssichere Art Investment Beratung!

Wir freuen uns über Ihren Anruf!

Die Art Investment Beratung der Kunstexpertin Diana Achtzig findet in den Räumen der Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst, Brunnenstrasse 150, 10115 Berlin nur nach telefonischer Voranmeldung mit Termin statt.

Termine nach Vereinbarung unter: Mobil: 0178 44 82 99 7.